Der deutsche E-Commerce Markt

Felix Bauer referiert vor Delegation der China Post über den deutschen E-Commerce Markt.

Das Carl Duisberg Centrum für Fremdsprachen Köln ist bekannt für Sprachkurse im Rheinland und deutschlandweit.  Darüber hinaus bietet es aber auch individuelle Trainings für Privatpersonen und Unternehmen aller Branchen. Das Angebot richtet sich u.a. an Fach- und Führungskräfte in der internationalen Zusammenarbeit und Berufsgruppen, die ihre interkulturelle Handlungsfähigkeit in ihrem konkreten Arbeitsumfeld ausbauen möchten.

East meets West

Auf Initiative des Carl Duisberg Centrums Köln konnte eine Delegation der China Post verschiedene Unternehmen im Raum Köln/Bonn besuchen. Um zu erfahren, wie der deutsche E-Commerce Markt funktioniert, kamen sie auch in den Startplatz im Kölner Mediapark. Hier war ich eingeladen, einen entsprechenden Fachvortrag zu halten – zum Glück nicht auf Chinesisch, sondern auf Englisch.

Die ca. 40 Teilnehmer interessierten sich besonders für spezialisierte Dienstleistungen von Online-Händlern in Deutschland. Dazu habe ich anhand des Beispiels DHL referiert: wie stellt sich der Marktplatz von DHL dar? Welche Angebote werden über die DHL-Tochter Allyouneed.com vertrieben? Welche Tools kommen für Bestellung, Bezahlung und Versand zum Einsatz?

Weitere Inhalte waren:

Der deutsche E-Commerce Markt und seine Struktur

  • Marktstruktur, Plattformen und Netzwerke
  • Typologie der Online-Händler
    • Pure-Player = Reiner Onlinehandel mit Onlineshop und Marktplatzanbindung
    • Multichannel = Onlinehandel (Marktplatz und Onlineshop) und Kataloggeschäft
    • Omnichannel = Online über alle digitalen Kanäle, sowie Kataloggeschäft und Ladengeschäft
  • Verwendung von Shopsystemen
  • Die Marktplätze im deutschen E-Commerce Markt

Schließlich kann man den deutschen E-Commerce Markt nicht betrachten, ohne auf die Bedeutung von GOOGLE als Traffic-Lieferant einzugehen. Ebenso entscheidend ist die Bedeutung von innovativer Technik als USP, denn auf Dauer werden nur diejenigen Handelsmodelle bestehen, welche sich durch Alleinstellungsmerkmale klar vom Wettbewerb abgrenzen. Diese können klassisch in den Bereichen Preisführerschaft, exklusive Produktauswahl oder Servicegestaltung bzw. Emotionalisierung bestehen. Doch gerade für Betreiber von Online-Shops gilt es viele kleine „Ja“  der Kunden zu produzieren, damit  die Conversion stimmt. Dafür kann auch die richtige Technik ein Erfolgsfaktor sein.

Offenbar genügend Stichworte für angeregte Gespräche beim anschließenden Lunch.  „East meets West“ war das Motto auch bei der charmanten traditionellen Übergabe der Gastgeschenke: handgefertigte Seidentücher wurden gegen typisch rheinische Spezialitätenkörbe getauscht und weckten auf beiden Seite große Freude.