Keywordanalyse

Die Keyword-Analyse, als Basis für die spätere OnPage-Optimierung, hilft Ihnen, geeignete Schlagworte zu finden, auf welche Sie im nächsten Step Ihre Inhalte optimieren. Dabei gibt die Keyword-Analyse Auskunft darüber, nach welchen konkreten Begriffen oder Phrasen Ihre Zielgruppe im Monat sucht und birgt so die Möglichkeit auf unkomplizierte Weise den Wortlaut der Suchenden abzubilden. Je besser der Wortlaut des Users ,,getroffen“ wird, umso höher ist die Chance zu diesen Suchanfragen gefunden zu werden, logisch.

Keywordanalyse durchführen

Das Keyword/ die Keyword-Phrase ist entsprechend das ermittelte Schlagwort/ die ermittelte Kombination mehrerer Begriffe, welche das Thema einer Seite bestimmt/bestimmen. Richtig platziert gibt sich das Keyword als starkes Signal zur Themenerfassung an die Suchmaschine und die Seite erhält überhaupt erst einmal die Chance, bei passenden Suchanfragen mitzuspielen. Schlicht formuliert: Sie müssen der Suchmaschine mitteilen, mit was sich Ihre Homepage beschäftigt,  denn im Gegensatz zur menschlichen Intelligenz kann die künstliche Intelligenz sich nur an geschriebenen Worten orientieren. Kommt ein gewisses Schlagwort nicht auf Ihrer Homepage vor, so kann dieses nicht in die Berechnung durch den Crawler aufgenommen werden und scheinbar geht es in Ihren Inhalten nicht um dieses Thema: Sie werden bei entsprechenden Suchanfragen nicht gefunden. Im Gegenzug wird das Keyword (der Schlüsselbegriff) im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung in einen Text nach festen Regeln bewusst eingebunden, um Google die Einordnung des Themas zu ermöglichen. (Lesen Sie hierzu ,,der perfekte SEO Text, die perfekte Produktbeschreibung sowie die perfekte Kategoriebeschreibung).

Keywordanalyse mit Google Adwords durchführen

Als Werkzeug für eine professionelle Keyword-Analyse lernen Sie im Folgenden Google Adwords kennen, für dessen Nutzung Sie lediglich ein kostenloses Google-Konto benötigen:

https://adwords.google.de/keywordplanner

Google Adwords wurde im ursprünglichen Sinn dafür konzipiert, Unternehmen einen Überblick über lohnenswerte Schlagworte für eine kostenpflichtige Anzeige in den Suchergebnissen darzustellen. Google Adwords-Anzeigen werden dabei nach Klickpreis berechnet, nicht selten eine kostspielige Angelegenheit, denn nicht jeder Kunde kauft etwas, der Klickpreis ist dennoch fällig.

Google AdWords Anzeigen sollten demnach das letzte Mittel sein, Ihr Produkt zu bewerben. Erst Recht, wenn es so einfach ist, sich das geeignete Wissen selbst anzueignen und dieses Tool für seine eigenen Zwecke einzusetzen. SEO´s nutzen Google AdWords entsprechend zur Ermittlung passender Keywords und optimieren selbstständig für einen langfristigen Erfolg. Der Einfachheit halber lässt sich im Rahmen der optimalen Analyse das Ergebnis des Tools wrel mit Google AdWords kombinieren.

In der Praxis gestaltet es sich wie folgt:

  1. Öffnen Sie Google AdWords
  2. Klicken Sie auf Download und kopieren Sie den kompletten Inhalt Ihrer vorangeführten Ergebnisse aus dem Tool wrel
  3. Fügen Sie die kopierten Inhalte in die Maske von Google AdWords ein. Seien Sie hier nicht zimperlich was die Menge der kopierten Inhalte angeht. Nun Suchen klicken.

Unter Keyword-Ideen (wichtig) finden Sie Vorschläge zu Ihrem Themengebiet durch Anzeige passender Keywords/Phrasen bei gleichzeitig monatlichem Suchvolumen. Überdies erhalten Sie Auskunft über die Konkurrenz auf Ihrem Gebiet, gekennzeichnet durch die Einstufung nach Niedrig, Mittel, Hoch.

In dem Beispiel Erdbeeren erkennen Sie bspw., dass das Keyword Erdbeeren an sich zu diesem Zeitpunkt 22.000 Mal im Monat gesucht wurde und wenig Konkurrenz konkret auf dieses Schlagwort optimiert hat (Niedrig). Mit 0,57 € pro Klick könnten Sie eine Google AdWords Anzeige zu ,,Erdbeeren“ schalten lassen – für Sie durch dieses Buch allerdings uninteressant.

Für strategisches SEO Consulting bspw. zum Thema Keywordanalyse, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.