Onlinemarketing Strategie

Onlinemarketing

Onlinemarketing, alternativ auch Internetmarketing, Digitalmarketing oder Web-Marketing, ist der Überbegriff für alle Marketingmaßnahmen, die im Internet vorangetrieben werden und darauf abzielen, Besucher oder Konvertierungen im Netz zu generieren. Mittlerweile gilt Onlinemarketing weltweit als eine der am häufigsten eingesetzten Marketingbranchen, wobei sich der Abstand gegenüber TV- und Print-Marketing stetig mindert.

Die Teilgebiete im Online Marketing

Internetmarketing unterteilt sich in verschiedene Teilgebiete, welche sich wiederum in weitere Teilgebiete unterteilen, wodurch sich ein komplexer Stammbaum ergibt, welcher sich aus insgesamt einer dreistelligen Anzahl von Marketingmaßnahmen zusammensetzt. Die großen Teilgebiete, in die sich Online Marketing unterteilt, sind: Affiliate-Marketing, Bannerwerbung, Suchmaschinenmarketing (Suchmaschinenoptimierung, SEO), E-Mail Marketing und mitunter auch Mobile Marketing. Letztgenanntes Teilgebiet konnte durch die große Verbreitung von Smartphones immer mehr Bedeutung gewinnen, weshalb Marketingmaßnahmen für das Handy mittlerweile mit Marketing für das Web korrelieren. Im Regelfall zielen alle Maßnahmen darauf ab, mehr Besucher auf die Internetseite des Unternehmens zu leiten. Auf dieser Internetseite unterscheidet sich das Ziel dann nach den Inhalten, in einem Online-Shop sollen Kunden Produkte kaufen (also konvertieren), bei Informationsseiten sollen Informationen vermittelt werden und in der Dienstleistungsbranche ist häufig der Erstkontakt als großes Ziel angegeben.

Geschichte der klassischen Online Werbung

Internetmarketing keimte kurz vor dem Jahrtausendwechsel (1997) erste Maßnahmen, die durchaus als Marketing- oder Werbestrategien, in ihren absoluten Anfängen, bezeichnet werden konnten. Damals waren die Möglichkeiten aufgrund technischer Begrenzungen und der geringfügigeren Verbreitung des Webs zwar noch eingeschränkt, dennoch investierten insbesondere viele Start-Ups in neue Marketingzweige, die zumindest ergänzend zu „Offline-Maßnahmen“ (Marketing außerhalb des Webs) eingesetzt wurden. Während sich das Internet immer stärker verbreitete, mehr Inhalte angeboten wurden und auch der technische Fortschritt schnellere Anbindungen ermöglichte, im Regelfall über volumen- und zeitunabhängige Flatrates, wurde auch Internet Werbung immer wichtiger, da eine größere und facettenreichere Zielgruppe erreicht werden konnte. Mittlerweile ist Internet Werbung längst nicht mehr aus den Marketingabteilungen von großen und kleinen Unternehmen wegzudenken, besonders dann nicht, wenn das Unternehmen seine Angebote ausschließlich oder zu weiten Teilen im Netz vertreibt.

Aufgabenfelder einer Online Marketing Strategie

Die einzelnen Teilgebiete übernehmen im Web unterschiedliche Aufgaben, im Folgenden eine Übersicht über die großen Teilgebiete und ihre Aufgabenstellung innerhalb der Online Werbung:

– Suchmaschinenmarketing: Optimierung der Webseiten, um bei Google und Co besser zu Suchbegriffen positioniert zu werden
– Bannerwerbung: Schalten von Internet Werbung in Form von Bildern, Videos, Text und RichMedia Formaten
– E-Mail Marketing: Versand von Newslettern, Dialog mit Kunden, Support
– Social Media Marketing: Internetmarketing innerhalb von sozialen Netzwerken betreiben, beispielsweise Facebook und Twitter
– Affiliate-Marketing: Online Werbung betreiben, um Kunden zu eigenen Partnern zu vermitteln, welche Provisionen ausstellen

Berufsfeld Onlinemarketing

Aufgrund der stetigen Nachfrage nach qualitativ hochwertigem Internetmarketing, konnte die Branche mittlerweile verschiedene Jobs hervorheben. Online Marketing Consulting, als einzelne Person oder über Agenturen, ist ebenso gefragt wie ein Online Marketing Manager, welcher Online Marketing Tools einsetzt, Strategien entwickelt und Webseiten betreuen kann. Die Dienstleistungen im Internetmarketing werden sowohl B2C (also Unternehmen zu Kunde) oder in Form von B2B Online Marketing (also Unternehmen zu Unternehmen) angeboten. Längst wird die ursprüngliche Online Marketing Definition mittlerweile in Teilgebiete untergliedert, um den vorhandenen Etat für Werbung besser und transparenter einsetzen zu können.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.