Google Fusionen E-Commerce

E-Commerce Unternehmensakquisitionen von Google – ein Riese wächst und wächst

„Google – wo wollen die eigentlich noch hin?“ Eine berechtigte und oft gestellte Frage, wenn man sich Google Fusionen und das Wachstum des Internetriesen über die letzten Jahre hinweg anschaut. Der Erschaffer der weltweit erfolgreichsten Suchmaschine scheint unersättlich. Google akquiriert aber nicht irgendwen, sondern gezielt Unternehmen, die dem Giganten das Verschaffen, was er am meisten braucht: Daten.

Branchenübergreifendes Wachstum: Die Google Fusionen

Wer im Zuge von Übernahmen Milliardenbeträge ausgibt, tut das ganz sicherlich nicht aus dem Bauch heraus. Die Art der Unternehmen mag den einen oder anderen schon wundern. So hat man im vergangenen Jahr, kurz vor Veröffentlichung der ersten Quartalszahlen, den Solardrohnen-Hersteller Titan Aerospace aufgekauft. Dahinter steckt die Vision, das Internet auch in die abgelegenen Teile der Erde zu bringen. Wo es Internet gibt, da sind auch Daten verfügbar. Die Unternehmensakquisitionen Google sind ein Weg, an genau diese heranzukommen.

Googles Kerngeschäft und Unternehmensakquisitionen Google

Das Kerngeschäft könnte besser kaum laufen. Rund 70 Prozent aller weltweiten Suchanfragen werden via Google durch den digitalen Äther geschickt. Der hauseigene Browser Chrome hat sich seit seinem erstmaligen Erscheinen 2008 längst gegen seine Konkurrenten durchgesetzt und seinen Marktanteil auf über 50 Prozent gesteigert. Seit Mai 2012 ist er der am meisten genutzte Webbrowser weltweit. Hier hat Google also derzeit einen sicheren Stand. Aber das reicht dem Konzern noch nicht, denn weiter geht es mit Google Fusionen und dem mobilen Betriebssystem Android, mitdenkenden Autos, schlauen Kontaktlinsen und vielen weiteren Zukäufen.

Google Commerce – Google für Unternehmen

Aber nicht nur der Privatanwender hat Google zum Erfolg verholfen. Auch im Bereich Google Commerce hat sich einiges getan. Mit Google Search Appliance lässt sich ein leistungsfähiger Zugriff auf unternehmensinterne Daten ermöglichen, bei der die bewährte Technologie der Google-Suche, also der über Jahre hinweg verfeinerte Suchalgorithmus, zum Einsatz kommt. Auf der anderen Seite von Google Commerce wird mit Google Site Search die Funktionalität der Google-Suche Kunden zur Verfügung gestellt.

Googles Unternehmenskäufe: E-Commerce und Social Media

Aber auch in den Bereichen Unternehmenskäufe E-Commerce und soziale Medien hat Google tüchtig zugeschlagen. Zu den teuersten Akquisitionen gehören der Werbeflächenvermarkter DoubleClick, Motorola Mobility, AOL sowie die allseits beliebte wie bekannte Videoplattform YouTube. Meist hat Google amerikanische Unternehmen aufgekauft, aber auch in Europa wurde bereits eine große Anzahl an Unternehmen übernommen.

In Deutschland hat der Internetriese bislang dreimal im Bereich Unternehmenskäufe E-Commerce zugeschlagen:

– allPay GmbH (2005)
– bruNET GmbH (2005)
– DailyDeal (2011)

Weitere bedeutende Übernahmen aus dem Bereich E-Commerce:

– DoubleClick (USA, 2007)
– AdMob (USA, 2009)
– Invite Media (USA, 2010)
– Like.com (USA, 2010)
– Channel Intelligence (USA, 2013)
– Rangespan (Großbritannien, 2014)

Zu den wichtigen Übernahmen gehörte DoubleClick. Der Name hat als Marke Konzern bis heute im Konzern bestand. Das Unternehmen bietet Lösungen, mit denen sich Werbekampagnen gezielter und interaktiver gestalten lassen. Dazu werden Adserver angeboten, mit denen eine genaue Erfolgsmessung von einzelnen Werbemaßnahmen möglich ist.

AdMob (Abkürzung für Advertising on Mobile) ist ebenfalls noch als Marke von Google Inc. präsent. Hier hat man sich im Wesentlichen auf Banner- und Textwerbung spezialisiert, die auf mobilen Endgeräten angezeigt wird. 2009 wurde das Unternehmen für 750 Millionen Dollar von Google übernommen.

Allein bis zum Jahr 2011 wurden mehr als 100 Unternehmen ganz oder teilweise gekauft. Am meisten bezahlt wurde für Motorola Mobility, denn diese Übernahme verschlang die stolze Summe von 12,5 Milliarden Dollar. Zum Vergleich: YouTube gab es damals noch zu vergleichsweise günstigen 1,65 Milliarden Dollar. Googles Erfolg setzte sich über die Jahre in beeindruckender Weise fort. Das Unternehmen ist aber noch lange nicht fertig. Wer sich die komplette Liste der Akquisitionen zu Gemüte führt, wird feststellen, dass kaum noch ein Monat ohne Übernahmen von Unternehmen und Start-ups vergeht.